´

So erreichen Sie uns


Praxis für Haut- & Geschlechtskrankheiten · Allergologie · Lasermedizin · ambulante Operationen · Ästhetisch-medizinische Kosmetik · photodynamische Therapie
Uwe David
Tel.: (0271) 2 38 34 03
Fax.: (0271) 2 38 31 46
E-Mail: info@hautarzt-david-siegen.de

Mit Hilfe der Karte können Sie den Standort unserer Praxis ausfindig machen und sich eine Wegbeschreibung zur Praxis anzeigen lassen.




Praxis für Haut- & Geschlechtskrankheiten · Allergologie · Lasermedizin · ambulante Operationen · Ästhetisch-medizinische Kosmetik · photodynamische Therapie

Uwe David


Sandstr. 28
57072 Siegen
Tel.: (0271) 2 38 34 03
Fax.: (0271) 2 38 31 46
E-Mail: info@hautarzt-david-siegen.de


Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:


Unsere Sprechzeiten



Mo: 08:00 - 11:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Di: 08:00 - 11:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mi: 07:00 - 11:00 Uhr


Do: 08:00 - 11:00 Uhr
14:00 - 19:00 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Ab sofort bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in dringenden, akuten Notfällen, freitags
von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, unsere Praxis aufzusuchen.
Aufgrund der hohen Patientenanzahl kann es zu langen Wartezeiten kommen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in diesem Zeitraum nur wirklich
dringende Notfälle behandeln, für alles Weitere ist unsere Terminsprechstunde aufzusuchen.

Wir möchten Sie freundlich darauf hinweisen, dass Sie bitte zu jedem ersten Besuch im neuen Quartal
Ihre Versichertenkarte für uns bereithalten.
Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir leider einen neuen Termin vereinbaren.

Private Wahlleistungen



Wir bieten Ihnen individuelle Gesundheitsleistungen an, die nicht zum Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenkassen gehören. (Praxisbesonderheiten)

Als Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erhalten Sie alle notwendigen ärztlichen Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Diese Leistungen müssen (gemäß dem 5. Sozialgesetzbuch SGB V) ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Die Krankenversicherungen zahlen dafür einen Pauschalbetrag, egal wie viele Leistungen die Patienten in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus gibt es wünschenswerte und nützliche medizinische Leistungen, die nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen gehören, die Sie aber aus sehr persönlichen Gründen von Ihrem Arzt wünschen.

Diese Wunschleistungen dürfen von Ihrem Arzt nicht über die Chipkarte erbracht und abgerechnet werden. Das bedeutet, Ihr Arzt darf diese Leistungen nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankversicherung erbringen, sondern muss Ihnen diese von Ihnen gewünschten Leistungen als Privatleistung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnen.

Unsere Praxis erbringt für Sie sinnvolle Zusatzleistungen. (Praxisbesonderheiten)

Wahlleistungen zur ästhetischen Dermatologie

Laserbehandlung
In der heutigen Zeit ist es kaum noch denkbar ohne Laserbehandlungen in der ästhetischen Medizin zu arbeiten. Daher hat sich unsere Praxis in den letzten Jahren immer mehr auf die neuesten Lasertechnologien spezialisiert. Die Behandlungen sind schonend und weitgehend narbenfrei.

Wir bieten folgende Laserbehandlungen an:
dauerhafte Haarentfernung
Entfernung von gutartigen Hautneubildungen - z.B. Alterswarzen
Entfernung von Couperose und Besenreiser
Entfernung von Altersflecken
Entfernung von unschönen Tätowierungen
Laserbehandlung bei Nagelpilz
Fraktionierte Laserbehandlung (Fraxel)
- zur Hautverjüngung
- Behandlung von Keloiden (unschönen Narben)

Die fraktionierte Laserbehandlung ist eine moderne Technologie, die mit sehr gutem Erfolg bei gealterter, unregelmäßig pigmentierter und grobporiger Haut sowie auch bei Narben und Aknenarben eingesetzt wird. Durch mikroskopisch kleine Behandlungsimpulse werden kleine Hautschäden an den Behandlungszonen gesetzt. Dadurch werden größere Wundflächen verhindert, was zu einer schnellen Wundheilung führt. Ein optimales kosmetisches Ergebnis erzielen Sie bereits nach 2-3 Behandlungen im Abstand von 3-6 Wochen.
Radiofrequenz
Warum wird unsere Haut mit den Jahren schlaffer und bekommt Falten?

Mit dem Älterwerden lässt bei jedem Menschen die Spannkraft der Haut nach. Linien, Fältchen und Falten entwickeln sich, und die Haut erscheint schlaffer und von geringerer Vitalität. Dieser natürliche Prozess tritt bei den einen früher, bei den anderen später ein und kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein, bleibt aber niemandem erspart. Eine der Hauptursachen ist, dass die natürliche Kollagenproduktion in der Haut nachlässt. Kollagen ist ein körpereigener Stoff, der der Haut Spannkraft und Festigkeit gibt. Dort, wo die Haut kollagenreicher ist, sind entweder keine Falten oder nur feine, kaum wahrnehmbare Linien zu sehen.

Was kann man tun?

radioplasty® ist eine innovative und schonende Methode, um die Kollagenbildung in der Haut zu stimulieren. Von außen wird Radiofrequenzenergie in die Haut eingebracht. Sie stößt einen körpereigenen Mechanismus an, welcher in der Neubildung von Kollagenfasern endet. Der Vorteil der radioplasty® ist, dass weder Nadeln noch Skalpell nötig sind und auch keine körperfremden Stoffe in die Haut eingebracht werden. Bei der radioplasty®-Anwendung erwärmt sich die mittlere Hautschicht. Durch die Energie, die über die Sonde appliziert wird, wird der körpereigene Regenerationsprozess in Gang gesetzt. Damit die Hautoberfläche nicht durch die fokussierte Energie geschädigt wird, wird ein kühlendes Gel aufgetragen und die Sonde in regelmäßigen Bewegungen über die Haut geführt. Eine örtliche Betäubung ist nicht notwendig. Während der Behandlung ist eine Erwärmung der behandelten Hautareale spürbar. Die meisten Patienten empfinden dies als angenehm. Nach der Behandlung können Sie sofort und selbstständig die Praxis verlassen. Der Effekt der Kollagenneubildung beginnt unmittelbar, und findet dabei über einen Zeitraum von Wochen bis Monaten statt. Je nach individueller Veranlagung kann der Effekt unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Üblicherweise sind zwei bis vier Behandlungen notwendig.

Geringer Anteil an körpereigenem hautstraffendem Kollagen vor der radioplasty®-Anwendung

Abgabe von Wärme und Energie an der Hautoberfläche leitet den Regenerationsprozess ein.

Unmittelbar nach der radioplasty®-Anwendung beginnt die Bildung der körpereigenen hautstraffenden Kollagens.

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

Unmittelbar nach der Behandlung ist die Haut gerötet und schwillt leicht an. Oft sieht die Haut dann ganz besonders frisch und jugendlich aus. Die Schwellung und Rötung lassen i. d. R. innerhalb der folgenden 24 Stunden nach; selten dauert es einige Tage oder Wochen. Spezielle Risiken und Nebenwirkungen können nur im Einzelfall zwischen Arzt und Patient geklärt werden. Grundsätzlich sind alle medizinischen Behandlungen mit einem bestimmten Grad an Risiken verbunden. Eine Einnahme von Schmerzmitteln ist nicht notwendig.

Komme ich für die radioplasty® in Frage?

Grundsätzlich können Menschen jeden Alters und Hauttyps mit radioplasty® behandelt werden. Ausnahmen sind Patienten mit metallischen Implantaten im Gesichtsbereich, Schwangere und Patienten mit Herzschrittmachern bzw. aktiven Implantaten. Letztlich wird Ihr Arzt entscheiden, ob radioplasty® für Sie die richtige Methode ist. Häufig wird radioplasty® auch in Kombination mit einer Botulinumtoxin-Typ A-Behandlung oder Unterspritzung mit Dermalfillern, wie z. B. Hyalurongel, angewendet.

Vertrauen Sie Ihrem Arzt.
Mesotherapie
"Wenig-Selten - Am richtigen Ort" Nach diesem Motto werden in der Mesotherapie individuell zusammengestellte Wirkstoffe in geringer Dosierung mit feinen Nadeln direkt in die Haut nur im zu behandelnden Bereich indiziert. Das Behandlungsverfahren verbindet so die Wirkung verschiedener Arzneien, Vitamine, homöopathischer und pflanzlicher Mittel mit dem positiven Effekt physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten.

Die individuelle Wirkstoffkombination ist überwiegend aus natürlichen Bestandteilen und in der Regel sehr gut verträglich. Das Einbringen der Substanzen in die Haut durch Mikroinjektionen erzielt eine bessere Wirkung als ein bloßes Auftragen der Wirkstoffe auf die Haut. So wird die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut stimuliert.
In der ästhetischen Dermatologie setzen wir die Mesotherapie bei verschiedenen Indikationen ein:

- bei Haarausfall

Mit Mesohair kann Haarausfall wirksam verlangsamt und das Haarwachstum angeregt werden. Hierzu wird der individuelle Cocktail mit Thymusextrakten, Vitaminen und anderen - meist naturheilkundlichen - Substanzen mit feinen Nadeln schmerzfrei direkt in die Kopfhaut injeziert. Über Diffusionsprozesse verteilen sich die Wirkstoffe im gesamten Haarbereich. Die Wirkstoffe stimulieren und regenerieren die Haarfollikel und regen die Blutzirkulation an. Auf diese Weise wird der Haarausfall verlangsamt, die Haarqualität verbessert und - sofern die Haarwurzeln noch vorhanden sind - ein erneutes und anhaltendes Wachstum gefördert.

Die Therapie beginnt mit sechs Behandlungen im wöchentlichen Abstand und einer anschließenden Erhaltungstherapie bei Bedarf.

Studien zeigen in über 80% der Behandlungen eine
- Verringerung des Haarausfalls ab der dritten Behandlung sowie ein
- Nachwachsen von gesünderem und vollem Haar nach zwei bis drei Monaten

Da auch die Haarwurzeln mit der Zeit verschwinden, ist ein frühzeitiges Eingreifen wichtig. Je früher der Behandlungsbeginn, desto besser sind die Erfolgsaussichten.